Komplettlösung - Assassin's Creed Origins : Komplettlösung: alle Hauptmissionen, Sternbilder & Papyrusrätsel

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Assassin's Creed Origins: Nebenquests in Marmarica

Sein Geheimdienst

Empfohlene Stufe: 38

Ausgerechnet eine der letzten Quests zeigt eindrucksvoll, wie leicht sich das Spielsystem von Assassin’s Creed Origin ausnutzen lässt. Eure Aufgabe ist schnell erklärt: Ihr müsst den ägyptischen Spion Kathi aus der großen römischen Festung in Chersonesos befreien. Die Festung steht ganz im Norden von Marmarica und lässt sich auf normalem Wege nur von Süden betreten. Kathis Käfig wiederum steht ganz im Nordosten, weshalb ihr auf den ersten Blick die gesamte und schwer bewachte Festung durchqueren müsst.

Das ist jedoch nicht notwendig: Direkt östlich neben der Festung verläuft eine Schlucht. Wenn ihr sie durchquert, dann seht ihr zu eurer Linken einen grauen, zerklüfteten Felsen. Klettert ihn Stück für Stück empor, bis ihr den äußeren Rand der Festung erreicht. Lauft den Rand entlang, bis ihr euch direkt unter der Zielmarkierung und somit Kathis Käfig befindet. Klettert nach oben, achtet eventuell auf feindliche Soldaten und befreit Kathi, wenn die Luft rein ist. Nehmt ihn und springt vorsichtig wieder nach unten.

Ihr müsst nun den Rand von eben zurück marschieren und dabei vorsichtig von eine Stufe nach der anderen hinabsteigen. Die Höhenabstände dürfen nicht zu hoch sein, damit ihr nicht stürzt. Allerdings gibt es genügend Möglichkeiten, langsam aber sicher zurück zur Schlucht zu gelangen. Wenn ihr sie abschließend durchquert, Kathi ablegt und mit ihm redet, dann habt ihr die Quest gelöst ohne auch nur einem einzigen Gegner begegnet zu sein.

Nebenquests in Isolated Desert / Einsame Wüste

Die Plage der Rebellen

Empfohlene Stufe: 40

Ihr stoßt in der Nähe des Südostaussichtspunktes der Isolated Desert / Einsamen Wüste auf ein großes Loch. Darin befindet sich ein See und um ihn herum das Volk von Re. Von ihm erhaltet ihr eine der letzten Nebenquests des Spieles: Demnach werden zwei Kinder der Rebellen und die Männer, die nach ihnen suchen sollten, vermisst.

Zunächst müsst ihr die beiden Männer befreien, die im Hetoimazo-Lager gefangen gehalten werden. Die Käfige der beiden stehen unmittelbar hinter ein paar großen Felsen, die ihr gefahrlos von Süden besteigen könnt. Oben angelangt werdet ihr Zeuge, wie die Rebellen das Lager überfallen. Nutzt den Tumult, klettert nach unten zu den Käfigen und befreit die Gefangenen.

Sprecht mit ihnen über die Kinder, wenn ihr euch weit genug vom Lager entfernt habt. Dem Gespräch zufolge könnten sie sich im Alexander-Tempel oder in der Theos Elpis-Spalte aufhalten, weshalb ihr euch mit einem der Rebellen zunächst zum Tempel begebt.

Vor Ort müsst ihr ein paar Soldaten bekämpfen und danach eine Untersuchung durchführen. Dabei reicht es, wenn ihr die Treppe im Zentrum der Tempelruine aufspürt und nach unten geht. Ihr stoßt auf einen Kasten, der sich nicht verschieben lässt und hinter dem sich einer der gesuchten Kinder befindet. Ergo müsst ihr einen anderen Eingang finden, weshalb ihr euch zum kleinen See südlich des Tempels begebt.

Springt ins Wasser, taucht unter und folgt dem unterirdischen Gang nach Norden. Ihr gelangt bereits nach ein paar Metern zum Tempelinneren, der von der anderen Seite versperrt gewesen ist. Zu eurer Rechten lauern gleich zwölf (!) Schlangen auf euch, die das von euch gesuchte Kind nicht aus den Augen lassen. Ihr tötet die Schlange am besten mit eurem Bogen. Alternativ dazu könnt ihr sie auch mit eurer Fackel anzünden, wenn ihr keine Pfeile zur Hand habt.

Das Kind stellt sich euch als Hetanu vor und ist tatsächlich eines der beiden, die von den Rebellen vermisst werden. Er erzählt soglich von dem anderen Kind namens Istellah, die eigentlich Hilfe holen sollte und auch von Hetanu bereits seit einigen Stunden nicht mehr gesehen wurde.

Geht zum Kasten in der gegenüberliegenden Ecke des Raumes und zerstört die Vasen, die ihn blockieren. Drückt den Kasten nach hinten und verlasst das Tempelinnere. Redet kurz mit dem Rebellen, der euch vorhin begleitet hat, und steuert nun die Theos Elpis-Spalte an. Dort seht ihr bereits von Weitem Rauch aufsteigen, weil die in der Spalte residierenden Rebellen von Soldaten angegriffen werden. Mischt euch ein und schaltet möglichst viele Gegner von Weitem mit eurem Bogen aus.

Danach redet ihr mit dem Rebellen Sebni, der sich einerseits bei euch bedenkt und andererseits erneut um eure Hilfe bittet. Demnach wurde Istellah von Medon zum Schwarzfels gebracht. Eure Aufgabe besteht darin, das Kind zu befreien und den feindlichen Anführer zu töten. Weil sich beide an unterschiedlichen Orten aufhalten, stehen euch zwei neue Zielmarkierungen zur Verfügung.

Die südliche Zielmarkierung führt euch zur Schwarzfels-Zitadelle, in der ihr Istellah suchen und befreien müsst. Die Zitadelle ist sehr groß und voller Wachen, was eure Aufgabe auf den ersten Blick sehr schwer aussehen lässt. Doch wenn ihr Istellah mithilfe von eurem Adler Senu ausfindig machen wollt, dann findet ihr nur eine Kutsche, auf deren Ladefläche Heu liegt. Istellah konnte nämlich bereits von alleine aus ihrer Zelle fliehen und versteckt sich auf eben dieser Kutsche. Eure Aufgabe reduziert sich letztlich darauf, zur Kutsche zu gelangen und mit ihr möglichst schnell aus der Zitadelle zu fahren.

Ihr erreicht die Kutsche am schnellsten und ohne groß für Aufruhr zu sorgen, wenn ihr euch von Nordwesten nähert. Ihr müsst nur über eine Mauer klettern und nach unten zu den zahlreichen Käfigen springen. Befreit ein paar der Gefangenen, damit sie die Soldaten der Zitadelle ablenken, und setzt euch auf den Fahrersitz der Kutsche. Haltet euch während eurer Flucht links, bis ihr zwei Torbogen passiert habt. Danach biegt ihr nach rechts ab und begebt euch zum Akros-Gipfel, wo ihr kurz mit Istellah redet.

Jetzt müsst ihr euch noch Medon schnappen, der ebenfalls auf einer Kutsche unterwegs ist und quer durch die Wüste reitet. Wenn ihr ganz frech sein wollt, dann nähert euch der Kutsche zunächst per Pferd, bis ihr noch ein paar Meter von ihr entfernt seid. Steigt ab und rennt der Kutsche hinterher, bis ihr sowohl den Fahrer als auch Medon erreicht. Erdolcht einen von ihnen von hinten und schnetzelt den anderen mit eurem Schwert. Sobald ihr Medons Tod bestätigt, ist die Quest beendet.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel