Komplettlösung - Assassin's Creed Origins : Komplettlösung: alle Hauptmissionen, Sternbilder & Papyrusrätsel

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Assassin's Creed Origins: Nebenquests in Atef-Pehu Nome / Nomos Nedjefet-pehetet

Die Matriarchin

Empfohlene Stufe: 31

Im Süden von Kerke trefft ihr auf Meritmaat, die von einem grausamen Kommandanten erzählt. Er hat unter anderem eine junge Frau entführt, die ihr nun retten sollt. Sie wird im Nordosten in der Kerke-Anlagestelle festgehalten.

Die Frau liegt in einem Zelt ganz im Südosten der Anlagestelle. Ihr erreicht das Ziel am schnellsten, wenn ihr euch vom angrenzenden Fluss nähert und auf den Holzsteg steigt. Ihr seht auf der Südostseite des Zeltes eine Öffnung, durch die ihr schlüpfen könnt und direkt zur entführten Frau gelangt. Nehmt sie, kriecht gleich erneut durch die Öffnung von eben und legt sie auf das Boot im Süden, das am Steg anlegt. Fahrt ein paar Meter von der Anlegestelle weg und redet anschließend mit der Frau.

Kehrt zurück zu Meritmaat und befragt sie über den Kommandanten. Sie wird euch noch mehr Abscheulichkeiten über ihn erzählen, woraufhin Bayek auf eine Idee kommt: Auf dem Nil fährt ein Schiff des Kommandanten, das Opium geladen hat. Wenn ihr es mit einem eigenen Boot ansteuert und per Adler Senu inspiziert, dann entdeckt ihr gerade mal drei Wachen. Eine von ihnen befindet sich genau wie die von euch gesuchte Information mitten im Zelt, das auf dem Deck eingerichtet ist. Ihr könnt von vorne auf das Heck des Schiffes klettern, euch neben den Eingang des Zeltes stellen und die Wache per Pfeifton anlocken. Tötet sie, schnappt euch die Information und springt von Bord.

Die Information entpuppt sich als ein Ladungsverzeichnis, dank dem ihr nun den Aufenthaltsort des Kommandanten kennt: Memphis. Begebt euch entsprechend dorthin und steuert die neue Zielmarkierung am besten von Süden an. So gelangt ihr über ein paar Häuserdächer direkt zum Kommandanten und könnt ihn sogleich per Attentatssprung abmurksen.

Abschließend steuert ihr noch eine weitere Zielmarkierung an und redet mit Meritmaats Tochter.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel