Komplettlösung - Assassin's Creed Origins : Komplettlösung: alle Hauptmissionen, Sternbilder & Papyrusrätsel

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Assassin's Creed Origins: Hauptquests von Alexandria

Aya

Empfohlene Stufe: 10

Sucht Aya in der großen Bibliothek von Alexandria auf – oder besser die Statue, wo ihr euch mit ihr treffen sollt. Vor Ort spricht euch ein Mann namens Phanos an, der sich als ihr Vetter entpuppt und dem ihr folgen sollt. Er führt euch zu einem Monument, worin sich Aya laut seiner Aussage aufhält.

Das Monument entpuppt sich als ein riesiger Brunnen, den ihr emporklettern müsst. Springt oben angelangt ins Innere und folgt dem einzig möglichen Weg, bis ihr einen unterirdischen Raum erreicht und Aya euch regelrecht anfällt. Danach teilt sich die Hauptquest in zwei neue auf: Gennadios der Phylakitai und Ende der Schlange.

Gennadios der Phylakitai

Empfohlene Stufe: 11

Die Quest besteht nur aus einer Aufgabe: Tötet Gennadios. Er befindet sich in der Akra-Garnison ganz im Südosten von Alexandria. Die Garnison ist recht groß und natürlich von allen Seiten gut bewacht. Trotzdem ist es erstaunlich einfach, unbemerkt die Mauern emporzuklettern und sich auf einem der Ecktürme zu verschanzen.

Es gibt zwei Arten von Wachen, die sich auf den Mauern aufhalten: stehende und patrouillierende. Sollte sich auf dem Aufsichtsturm, den ihr im Visier habt, eine stehende Wache befinden, dann tötet sie als Erstes. Danach schleicht ihr einmal die Mauer zu eurer Linken und einmal zu eurer Rechten entlang. Kommt euch eine patrouillierende Wache entgegen, dann klettert über die Zinnen, so dass ihr außerhalb der Mauer hängt, und wartet, bis die Wache an euch vorbeimarschiert. Danach klettert ihr wieder nach oben und tötet sie ebenso von ihnen.

Ihr könnt auf diese Weise die beiden Hauptmänner der Akra-Garnison eliminieren, von denen sich der eine auf der Mauer im Norden und der andere auf der Mauer im Osten aufhält. Dazwischen steht einer der besagten Türme, den ihr für beide Männer als Ausgangsposition nutzt.

Es ist allerdings gar nicht notwendig, auch nur einen dieser Hauptmänner zu eliminieren. Schließlich lautet euer eigentliches Ziel Gennadios, der sich die meiste Zeit im Innenhof der Akra-Garnison aufhält. Lokalisiert ihn und seine beiden Wachen mithilfe eures Adlers Senu und beobachtet die Marschroute des Trios. Dabei solltet ihr auf zwei besondere Knotenpunkte achten: Wenn Gennadios kurz alleine gelassen wird, um sich zu erleichtern, und wenn er sich kurz darauf mit seinen Wachen nach oben begibt und sich demonstrativ vor ein kleines Gebäudes stellt.

Schaut euch als Nächstes die Mauer im Süden an, die mit mehreren Ecktürmen ausgestattet ist. In der Mitte steht ein etwas kleinerer Turm, auf dem ihr wiederum eine Balliste entdeckt. Ihr könnt den Turm bequem von außen besteigen, ohne dass euch jemand bemerkt. In der Nähe des Turmes halten sich zwei stehende und eine patrouillierende Wache auf, die ihr sicherheitshalber ausschaltet.

Klemmt euch hinter die Balliste und wartet geduldig, bis Gennadios wie beschrieben nach oben marschiert und sich vor das Gebäude in der Mitte der Garnison stellt. Dort verharrt er für einen Augenblick, weshalb ihr die Balliste spannt und auf seinen Kopf schießt - was Gennadios definitiv nicht überleben wird.

Danach müsst ihr noch seinen Tod bestätigen und demzufolge direkt zu seiner Leiche gehen. Seine beiden Wachen sind natürlich aufgeschreckt und werden nach euch suchen. Hängt euch kurz von außen an die Mauer und wartet, bis die Leibwächter die Suche einstellen und sich zurück zum Gebäude begeben. Danach erschießt ihr einen von ihnen ebenfalls mit der Balliste und wiederholt den Trick, um auch den anderen zu töten. Damit ist der Weg zu Gennadios frei und ihr könnt die Quest abschließen.

Ende der Schlange

Empfohlene Stufe: 12

Euer zweites Opfer, das ihr nach dem Treffen mit Aya eliminiert sollt, ist die Schlange. Das Problem: Ihr wisst nicht einmal, um wen es sich dabei handelt. Die Lösung: Im königlichen Palast von Alexandria solltet ihr in der Kammer des Schreibers das Siegel mit dem Zeichen der Schlange finden und somit euer Ziel identifizieren.

Der königliche Palast erstreckt sich fast über das gesamte Gelände im Nordosten von Alexandria. Die von euch gesuchte Kammer befindet sich in der Nordostecke des Geländes, das natürlich schwer bewacht ist. Es wäre deshalb Selbstmord, es von der Stadt aus beziehungsweise von Süden zu betreten.

Begebt euch stattdessen ins Wasser und schwimmt von Norden zur besagten Nordostecke des Geländes. Die Ostmauer des Palastes ist an zwei Stellen eingeknickt, wobei die Kammer mittig hinter den beiden Knicks steht.

Klettert das Mauerstück zwischen den beiden Knicks empor und dreht euch nach links. Ihr seht auf dem südlich gelegenen Knick eine Holzvorrichtung, auf die ihr klettern könnt. Von dort gelangt ihr zu einer Holzplattform und danach rechtsherum zu einem aufgespannten Seil. Es führt euch geradewegs zur Südseite der Kammer, dessen rechtes Fenster offen ist. Begebt euch entsprechend dorthin und klettert in die Kammer.

In der Kammer müsst ihr ein paar Nachforschungen anstreben und insgesamt vier Gegenstände finden. Ihr seht im Norden einen Tisch, auf dem die Schriftrollen des königlichen Schreibers liegen. Rechts daneben steht eine Truhe auf dem Boden, die jedoch verschlossen ist. Hinter euch seht ihr in der Südwestecke der Kammer eine kaputte Leiter. Sie ist ein Hinweis darauf, dass irgendjemand in der Kammer irgendwo nach oben geklettert ist. Die Frage ist nur: Wo genau und warum?

Die Antwort steht in der Südostecke in Form eines verhüllten Schranks: Wenn ihr auf ihn steigt, dann seht ihr ganz links in der Ecke einen kleinen Schlüssel. Mit dem könnt ihr die Truhe öffnen und eure Untersuchungen abschließen. Demnach ist Eudorius die Schlange und somit euer nächstes Opfer.

Die nächste Zielmarkierung führt euch wieder ins Zentrum von Alexandria und zur Eingangstür eines Badehauses. Eudorius hält sich im Inneren des Gebäudes in einem abgetrennten Bereich auf, der von zwei Soldaten bewacht wird. Das ist jedoch kein ernsthaftes Problem für euch, wenn ihr euch die Wand rechts neben den Soldaten genauer anschaut. Dort steht eine große Statue, die ihr hinaufklettern könnt und über die ihr zu einem offenen Fenster gelangt. Dahinter müsst ihr nur noch die Taste zum Attentat drücken und Eudorius ist Geschichte.

Klettert zurück auf die andere Seite und verlasst das Badehaus auf direktem Rückweg.

Aya (Fortsetzung)

Empfohlene Stufe: 12

Kehrt nach Absolvierung der Quests Gennadios der Phylakitai und Ende der Schlange zurück zum Pantheos. Eine kurze Zwischensequenz später befindet ihr euch in der Gegenwart und steuert Layla. Ihr müsst den Erscheinungen Ayas folgen und den Durchgang mit der nach unten verlaufenden Treppe durchqueren. Biegt nach links ab, springt in den See und schaut euch den Sarkophag bei der Zielmarkierung an.

Danach folgt ihr dem einzig möglichen Weg, bis ihr einen größeren Hohlraum erreicht. Von dort gelangt ihr wieder zum Animus, wenn ihr den Durchgang ganz hinten rechts nehmt. Steigt in den Animus, um zurück in die Vergangenheit zu reisen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel