Preview - Assassin's Creed: Altair's Chronicles : Einblicke in Altairs Vorgeschichte

  • DS(i)
Von Kommentieren

Die ganze Zeit war er nur eine Marionette. Hinters Licht geführt von seinem Meister, der selbst nur nach mehr Macht strebte. Und dann? War plötzlich Schluss. Das kann doch nicht wahr sein! Irgendwo zwischen dem bewegten Plot um Templer, Assassinen und die moderne Welt ist 'Assassin's Creed' letzten Herbst auf PS3 und X360 der Faden gerissen. Ob die als Prequel geplante DS-Version namens 'Assassin's Creed: Altair's Chronicles' da etwas Licht ins Dunkel bringt? Wir haben uns das Action-Adventure in einer fast fertigen Vorabversion näher angeschaut!

Als kürzlich die Fassung für Nintendos DS offiziell bestätigt wurde, staunten wir nicht schlecht: Diese Optik soll auf dem Handheld möglich sein? Die Screenshots sahen zugegebenermaßen verdammt gut aus – zumindest wenn man berücksichtigt, was man sonst auf der mobilen Spielekonsole geboten bekommt. Großes Gedrängel, als das überdimensionale Preview-Modul von 'Assassin's Creed: Altair's Chronicles' in unserem Büro eintraf. Und dann: erst mal Ernüchterung.

Worum geht’s eigentlich?

Was war passiert? Die Optik, das kann man an der Stelle schon verraten, war es nicht. Für DS-Verhältnisse ist das von Gameloft programmierte Spiel wirklich ein echter Hingucker. Nachdem wir enthusiastisch die ersten Aufgaben angenommen haben, herrscht aber Resignation. Was hat das mit 'Assassin's Creed' gemein? Eine Frage, die wir uns mit jeder gespielten Minute häufiger stellen. Erste Enttäuschung: Ohne große Einleitung steigen wir in das Spiel ein – worum es in 'Altair's Chronicles' geht, das erfahren wir nur nebenbei. Kein Hinweis auf die Zukunftsstory, keine vernünftige Einleitung, kein adäquater Einstieg für ein Spiel, das die Vorgeschichte eines anderen Titels erläutert.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel