Special - iPad-Spiele Juni 2011 : Action-Kost im Juni

  • Mob
Von Kommentieren

Jeden Tag werden neue Spiele in den App-Store von Apple gespült. Spielebegeisterte iPad-Zocker verlieren da schon mal den Überblick. Kein Problem, wir eilen euch zu Hilfe und haben uns auch in diesem Monat eine ganze Handvoll Titel angeschaut.

Battlefield: Bad Company 2

Ende des Jahres treffen Call of Duty: Modern Warfare 3 und Battlefield 3 auf dem PC und der aktuellen Konsolengeneration aufeinander. Ein heißes Duell, dessen Ausgang noch völlig offen ist. Nur auf einer Plattform ist es bereits entschieden: Electronic Arts hat Battlefield: Bad Company 2 aufs iPad gebracht, während die Call-of-Duty-Konkurrenz der mobilen Apple-Plattform bis dato ferngeblieben ist. Ist EAs letztjähriger Kriegsshooter damit automatisch eine Empfehlung? Mitnichten.

Man merkt der großen Version trotz des "HD" im Namen, das üblicherweise für die speziell angepasste und teurere iPad-Version steht, an, dass sie eine lieblose Portierung der kleinen Variante ist. Nicht nur weil die Optik kaum für das iPad 2 optimiert wurde und daher der normalen iPhone-Version stark ähnelt. Selbst die Erklärung der Steuerung zu Beginn ist identisch, sorgt dadurch aber zunächst für Verwirrung. Denn: Um die Waffe nachzuladen, klickt ihr - wie im Tutorial erklärt - auf den Bildschirm des iPhones oben rechts, bei der iPad-Fassung ist dieser Button aber aufgrund des größeren Bildschirms nach unten rechts gerutscht.

Am Ende überrascht es dann auch nicht, dass die iOS-Version von Battlefield: Bad Company 2 spielerisch nicht viel mit der Konsolenversion gemeinsam hat. Schon allein, weil in den 14 Einzelspielermissionen nicht diese dramaturgische Tiefe aufgebaut wird, wie es das große Vorbild noch vermochte. Alles macht den Eindruck, kostengünstig zusammengeschustert zu sein. Immerhin: Der Mehrspielermodus ist via Bluetooth, WLAN oder Internet für bis zu zehn Spieler ausgelegt, mit Deathmatch und Team-Deathmatch dann aber auch nur Standard.

Zum verhältnismäßig günstigen Preis von 3,99 Euro können Hardcore-Shooterfans trotzdem zugreifen, alle anderen sind bei Modern Combat 2: Black Pegasus von Gameloft aber definitiv besser aufgehoben.

Wertung: befriedigend

 

Two Worlds II: Castle Defense

Für ein vollwertiges Rollenspiel im Stile von Aralon: Sword and Shadow, das wir euch im Mai vorgestellt haben, hat es beim iOS-Ableger von Two Worlds II nicht gereicht. Stattdessen bekommt ihr ein zünftiges Tower-Defense-Spiel serviert. Angesiedelt vor der Geschichte von Two Worlds verteidigt ihr mit Schwertkämpfer, Bogenschütze oder Priester die Interessen von Gandohar gegen die fiesen Orc-Horden. Anders als bei vielen anderen Spielen dieses Genres blickt ihr aber nicht von oben aufs Spielfeld, sondern schaut seitlich auf die verschiedenen Schauplätze in der Burg oder dem Waldlager.

An vorgegebenen Punkten platziert ihr auf diesem Weg nach und nach mehr Soldaten. Aber nicht nur die Quantität ist wichtig, auch die Qualität muss stimmen. Das sauer verdiente Gold investiert ihr beispielsweise in eine größere Schadenswirkung oder verleiht euren Soldaten mehr Durchhaltevermögen mit zusätzlichen Lebenspunkten. Gegen kleines Geld könnt ihr angeschlagene Kämpfer sogar während der Schlacht heilen oder Direktangriffe auf die Feinde starten und damit kurzzeitig für Entlastung sorgen.

Two Worlds II: Castle Defense ist spielerisch grundsolide und ein unterhaltsames Tower-Defense-Spiel. Nur der Umfang ist angesichts des Preises von satten 9,99 Euro enttäuschend.

Wertung: gut

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel