Tipp - Anstoss 3 - Allg. Tips & Tricks : Anstoss 3 - Allg. Tips & Tricks

  • PC
Von Kommentieren

Anstoss 3 - Allg. Tips & Tricks

Wie knallhart der Manageralltag sein kann, zeigen besonders die höheren Schwierigkeitsgerade von Anstoss 3. Die Tipps von gameswelt.de helfen Dir, auch hier zu überleben.

Am Anfang der Saison:
1. Anfänger sollten sich für eine "Karriere mit Vereinsauswahl" entscheiden, so kommt man gleich zu den millionenschweren Bundesligateams. Ansonsten muss man sich mit Regionalverbänden rumschlagen, bei denen jeder Pfennig zählt - an Co-Trainer kann hier aus finanziellen Gründen gar nicht gedacht werden.

2. Untersuche immer die Transferliste, besonders am Saisonanfang sind hier viele Spieler zu finden.

3. Wenn 18-, 19-jährige Spieler schon eine Stärke von 4 und mehr haben: Unbedingt verpflichten, solche Investitionen in Talente lohnen sich immer. Bei der Vertragsverhandlung auf lange Laufzeiten achten!

4. Empfehlenswert sind Freundschaftsspiele erst ab der 4. Woche. Vorher gibt es oft nur schwache Teams als Gegner.

5. Bei den Sponsorenverhandlungen auf kurze Laufzeiten achten. Nach einer erfolgreichen Saison sind dann wesentlich zahlungsfreudigere Partner zu finden.

6. Nach unseren Ehrfahrungen lohnen sich Sponsorentage um die zahlenden Partner freudnlich zu stimmen.

7. Die Verteilung der Bandenwerbung einzeln und per Hand vornehmen. So kann wesentlich mehr Geld herausgeholt werden.

8. Fanartikel lassen in einer erfolgreichen Saison kräftig die Kassen klingeln. Also von Anfang an ausreichend herstellen lassen.

9. Der aus Rollercoaster Tycoon bekannte Regentrick klappt auch bei Anstoss 3. Regenschirm als Fanartikel sind echte Renner - wenn das Wetter mitspielt.

10. Die ersten Trainingswochen sollten vom Co-Trainer vorgenommen werden lassen. Oft kann man diese bednekenlos übernehmen - und eine verkorkste Vorbereitung ist tödlich.

 

Während der Saison:
11. Kontinuität zahlt sich aus - daher möglichst immer dass selbe Spielsystem nutzen.

12. Jede Woche lässt sich nur ein Spieler fürs Einzeltraining einspannen - diese Möglichkeit sollte unbedingt genutzt werden.

13. Bei der Zimmerverteilung aufpassen, dass keine "Pärchen" rot markiert ist. Unbdedingt die Streithähne in andere Zimmer stecken, sonst ist Zoff vorporgrammiert.

14. Blaue Markierungen zeigen dagegen an, dass sich zwei besonders mögen - also Finger weg!

15. Wenn der Mannschaftsartzt vor Überanstrengung warnt, dies auf keinen Fall ignorieren: Regenerationstraining abspulen und nur frische Spieler einsetzen. Sonst kommt es garantiert zu Verletzungen.

16. Vor dem Spiel nur Anpsrachen halten, wenn eine Anspruch 100%-ig passt. Eine falsche Wortwahl kann spielentscheidend sein.

17. In der Halbzeitpause einen guten Spieler im Einzelgespräch loben- dies bringt einen weiteren Leistungsschub.

18. Auf die Ansprache an die ganze Mannschaft in der Halbzeitpause eher verzichten - die Spieler regieren sehr sensibel.

19. Ein radikaler Wechsel der Taktik kann schon mal das Team durcheinander bringen, sprich schlechtere Leistung. Empfehlenswerter ist da die Erhöhung des Einsatzes. Bei knappen Spielen ruhigg auf 150% setzen.

20. Einmischen kann man sich ins laufende Spiel nur ein paar mal, dann versagt die Stimme. Also ein paar Sprüche für die zweite Halbzeit aufheben.

 

Tuningtipps:
Die schicke 3D-Grafik ist teuer erkauft. Mit den folgenden Tipss lässt sie sich auch auf schwächeren rechnern geniessen.

21. Die Wahl zwischen 640*480 und 800*600 ist für die Geshcwindigkeit nicht entscheidend - qualitätsmäßig schon. Also mindestens auf 800*600 einstellen.

22. Einen richtigen Schub bringt das Herunterregeln der Texturenqualität. Die Einstellung "Mittel" ist ein guter Kompromiss zwischen Qualität und Geschwindigkeit.

23. Im 3D-Setup die Farbtiefe auf 16Bit einstellen, auch die Texruren auf 16 Bit runterregeln.

24. "Auf V-Sync warten" deaktivieren, unter Direct3D sollte damit nicht zu Grafikfehlern kommen.

25. Bei schäwcheren Grafikkarten das MipMapping deaktivieren, bei modernen 3D-Beschleunigern je nach Möglichkeit auf Billinear bzw. Trilinear stellen.

26. Bei der SoundAPI unbedingt "DirectSound" auswählen.

27. Wenn eine halbwegs moderne Soundkarte im Rechner steckt, kann im Soundmenü die Frequenz hochgestellt werden.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel