gameswelt.tv

Alpha Protocol - Review

Schon eigenartig, dass das Agentenleben in vergleichsweise wenigen Spielen eine Rolle spielt, mal abgesehen von 007 und Sam Fisher. Der Agent unserer Wahl nennt sich Michael Thorton und hat einen harten Auftrag vor sich. Ein Passagierflugzeug wurde nämlich mit Raketen abgeschossen, die sich überall befinden sollten, aber ganz bestimmt nicht in den Händen von Terroristen. Ein echtes Problem, denn die Raketen sind amerikanischer Herkunft. Eine Krise naht, die sogar bis zu einem Weltkrieg führen kann.

Wie Thorton es überhaupt bis in den Geheimdienst geschafft hat, bleibt erst mal ein Rätsel. Denn der junge Agent kann zwar einiges, aber nichts richtig. Erst im Verlaufe des Spiels lernt er einen satten Batzen Fähigkeiten. Dazu gilt es aber vorerst, einen verflucht langen und langatmigen Einstieg zu überwinden, bis es überhaupt mal zur Sache geht. Klar ist aber eins: Es handelt sich um die besagte Mischung aus Third-Person-Action und Rollenspiel, wobei das Rollenspiel starke Auswirkungen auf den Action-Teil hat.

Für Agenten überaus gesprächig

Die Geschichte an sich wird vor allem durch lange und zuweilen langatmige Dialoge vorangetrieben. Diese finden nur selten von Angesicht zu Angesicht statt, sondern häufiger über PDA und Monitor. Dabei fallen die recht guten Gesichtsanimationen positiv auf, negativ hingegen die etwas seelenlos wirkende englische Sprachausgabe, die deutsch untertitelt ist. Dadurch erscheinen die Charaktere, die an sich viel Potenzial haben, oftmals etwas steril.

Alpha Protocol - Launch Trailer

Der dicke Pluspunkt der Dialoge sind eure Antwortmöglichkeiten, die sich auf euer Verhältnis zu Charakteren und Fraktionen auswirken und damit sogar auf den ganzen Missionsverlauf. So kann es bei mehrmaligem Durchspielen durchaus zu ganz anderen Abläufen im Spiel kommen. Drei bis vier mögliche Optionen bieten sich jeweils an, bei denen ihr einige Sekunden Zeit habt, die gewünschte Antwort zu geben, während ein Countdown abläuft. Das Verhältnis zu den Charakteren kann darüber entscheiden, ob und welche Art der Unterstützung ihr in den Missionen bekommt und welche Missionen zu absolvieren sind. Zudem verpasst es euch Boni in verschiedenen Aspekten.

Nicht so schöne neue Welt

Das ist aber eigentlich auch schon der interessanteste Aspekt der Geschichte. Die ist nämlich ziemlich mit Klischees vollgestopft, wirkt sehr durchschaubar und bringt nur wenige überraschende Elemente. Zuweilen hat man das Gefühl, dass sich Obsidian mit den möglichen Alternativverläufen auch mal etwas verzettelt hat und einige logische Aussetzer zum Vorschein kommen. Man hat aber schon Schlechteres in der Welt der Spiele erlebt und so belassen wir es beim moderaten Mosern. weiter...

Einloggen

Kommentare zu Alpha Protocol

  • Zitat von »Disturbs«
    Viele sagen das es am Ende jeder Mission doch wieder auf sinnloses Rumgeballer hinausläuft, egal ob mann dies schon von Anfang an getan hat oder sich als Schleicher versucht hat... is das wirklich so? Ich bin immer noch am überlegen ob ich es kaufe da es mir noch zu wenig third-person shooter gibt:(


    Dem ist nicht so. Ich bin durch viele Missionen durchgeschlichen, was auch gut funktioniert. Nur gegen die Zwischen- und Endbosse muß man wirklich kämpfen.
    Alles in allem ein gutes! Spiel, was leider durch die Technik etwas verliert und erstmal erlernt werden will, aber auch aufgrund mangelder Konkurrenz, zu empfehlen ist!

  • Viele sagen das es am Ende jeder Mission doch wieder auf sinnloses Rumgeballer hinausläuft, egal ob mann dies schon von Anfang an getan hat oder sich als Schleicher versucht hat... is das wirklich so? Ich bin immer noch am überlegen ob ich es kaufe da es mir noch zu wenig third-person shooter gibt:(

  • Also ich hab's auch seit gestern und muss sagen, es macht mir Spaß. Klar, grafisch wäre mehr drin gewesen aber es als PS2-Niveau abzutun ist schon arg. Nach Nier (welches auch ein recht gutes Spiel ist) der zweite Titel, der diese Jahr wertungstechnisch über sein Aussehen stolpert.

    Wie auch immer, hatte mit Agent Thorton weit mehr Spaß als mit seinem Kollegen Fisher, den ich bei einem Freund kurz angespielt habe. Diese dauernden Automatismen bei Conviction machen doch jede Herausforderung zur Routine.

  • Ich habs mal bei einem Kumpel getestet. Grafisch ist es natürlich nicht auf dem aktuellen Stand, aber für das Spiel finde ich das gar nicht sooo wichtig. Die Steuerung (mit Gamepad) ist auch wirklich hakelig, da brauch man manchmal wirklich glück, damit man in Deckung gehen kann. Im großen und ganze3n fand ich es mittelmäßig, was heißt, dass ich es mir holen werde, wenn es 20€ kosten wird.

  • Habs mir ausgeliehen, da ich mit schlechter Grafik bei gutem Spiel leben kann und schon lange scharf bin auf ein Agenten RPG, aber dieses Spiel konnte man sich einfach nicht schönreden.

    Die Grafik ist selbst für anspruchsloseste Menschen wie mich zu schlecht. Die Steuerung beim laufen und schießen war ebenfalls unter aller Sau. Die Synchronisation war langweilig, der Hauptcharakter sowieso. Vielleicht sollte man ihm mal mit dem Auto übers Gesicht fahren, vielleicht kriegt er dann mal etwas Profil ab. Wer hier glücklich ist das es keine deutsche Synchro gab, dem sprech ich einfach mal jede Ahnung ab, den langweiliger als im Original kanns nicht werden.

    Last but not least die Minispiele. Wenn ich schon mit sowas belästigt werde, dann doch bitte mit Pille Palle Spielchen wie in Mass Effect, die man nebenbei erledigen kann. Die 3 Spiele die ich mitbekommen haben waren ja fast schon Hochkonzentrationsaufgaben die für reichlich Frust sorgen.


    Fazit : Es ist wirklich peinlich sowas auf den Markt zu werfen. Habe lange auf so eine Art Spiel gewartet, aber das ist einfach nur ärgerlich.

  • Alpha Protocol

    Ich habe schon viele Spiele gespielt aber was die Leute hier abgeliefert haben ist eine frechheit. Mit das schlechteste Spiel seit langer Zeit. Selbst Entwickler haben gesagt das Spiel hätte so nicht erscheinen dürfen!!

  • Ich versteh die ganze Kritik nicht, ist aber wohl auch Ansichtssache.

    Grafisch sicherlich keine Revolution aber zweckmäßig, Sound passt auch. Die Sache mit den Untertiteln und der fehlenden deutschen Sprachausgabe find ich eher positiv, da die deutsche Synchronisation schon in vielen Spielen/Filmen etc. echt hunsmiserabel war.
    Auch fidne ich das SPiel technisch in Ordnung, bei mir gibts keine Fehler, es zickt nicht, es läuft rund, flüssig und sauber.

    Naja, muss halt jeder selbst wissen, aber ich fühl mich von AP besser unterhalten als von den letzten BioWare-Werken. :-)

  • So siehts nämlich aus. Alpha Protocol ist einfach nicht zu Ende gedacht, wirkt wie ein misslungener Versuch verschiedener Gameplay-Elemente die diletantisch zusammengeschustert wurden.

    Vampire Bloodlines war technisch unsauber, auch aufgrund der Pleite von Entwickler Troika. Trotzdem ist Vampire 2 für mich ein zeitloser Klassiker, u.a. durch eine unermüdliche Community, die noch 6 (!!!) Jahre nach Release ihre Ideen umsetzt. Auf AP wird das nie zutreffen, dafür sind zu viele Fehler in der Entwicklung gemacht worden. Selbst Gothic 3 wirkt da durchdachter, so dass die Community noch etwas retten konnte.

  • Andererseits... bei Vampire: Bloodlines vor vielen Jahren war's auch nicht anders, dennoch gab's dafür Höchstwertungen.

    Mit dem Unterschied, dass Bloodlines zwar technisch alles andere als perfekt war, dafür aber konzeptionell absolut rund. Das ist (imho) bei Alpha Protocol nicht der Fall, bei dem eigentlich alles, was außerhalb der Missionen passiert, sehr gut ist, aber die Missionen selbst aufgrund der unfertig wirkenden Spielmechanik ziemlicher Crap sind.



  • Jup, gute Frage. Welcher Hype?
    Ja, man war gespannt auf das Spiel, da es Obsidians erster, eigener Gehversuch war. Leider hat's nicht sollen sein. Die Anzeichen, dass irgendwas faul ist, waren ja schon früh genug zu sehen: Erst die urplötzliche Verschiebung letzten Jahres, dann die gestrichene deutsche Sprachausgabe mit der hanebüchenen Begründung (Der Hauptcharakter ist Ami, daher spricht er englisch und wird nicht übersetzt). und natürlich das allseits beliebte Review-Embargo bis zum Releasetag.

    Das traurige daran: Das RPG- und Dialogsystem scheinen ja durchaus Spaß zu machen, es krankt einzig und allein an allen technischen Aspekten. Andererseits... bei Vampire: Bloodlines vor vielen Jahren war's auch nicht anders, dennoch gab's dafür Höchstwertungen.

  • Grafik von vor 5 Jahren? Ich wuerde da noch ein paar Jahre drauf packen, wenn man von einigen Kleinigkeiten wie den Gesichtern mal absieht. Die Animationen sind ein wahrer Horror, die meisten Maps (soweit ich sie kenne) sehr fad und man fuehlt sich optisch eher an GTA VC (nicht SA) zurueck erinnert. Nur ist GTA ein Open World-Spiel und in AP sind es nur kleine Levelabschnitte.

    Die Minigames koennen teils nervig sein, der Zeitdruck bei den Dialogen ist zwar eine nette Idee, aber 5s mehr haetten wohl teilweise fuer weniger Frustration gesorgt, zumal die Antworten auch nicht immer 100%ig eindeutig sind.

    Der Stealth-Aspekt wird imho durch die Visualisierung und Animationen kaputt gemacht und haeufig fragt man sich, wie blind die Gegner eigentlich sind, dass sie einen nicht sehen. Und die Kameras haben so ein tollen gruenen Frustum in welchen man nicht hineinlaufen darf, ziemlich albern. ;)

    Das Skillsystem... koennte besser sein, aber ist annehmbar.

    Die Story war soweit ziemlich vorhersehbar und bot keine grosse Ueberraschungen.

    @nitrouz: Wenn Du gern mit jemandem zusammen spielst und auch nichts gegen gleiche Maps hast, dann SC:C. Ansonsten fehlt SC:C ein wenig der Wiederspielwert und die Kampagne ist halt sehr kurz. (Und das sage ich, der ziemlich frustriert vom Ubi-DRM ist. ;))

  • Ok, danke, das war eigentlich genau die Antwort, die ich gewünscht hatte. Da warte ich wohl lieber bis AP billiger wird und kaufe mir wohl erstmal SC:C

  • @[b]nitrouz92[/b]

    Grafik ist sicher besser als GTA SA, aber immer noch sehr schlecht.

    Spielzeit liegt bei ca. 10-12 Stunden, wobei es aber ein enormer Wiederspielwert hat.

    SC C hat einen wesentlich höheren Produktionswert, aber ein unterschiedlicher Ansatz. Abseits von RPG-Elementen orientiert sich AP mehr an MGS; SC C "erlaubt" mehr Action. SC C hat auch noch einen netten Koop-Modus, daher würde ich eher zu SC tendieren. AP kannst du ja immer noch als Budget-Titel holen.

  • alpha

    einfach nur mist das spiel , im wahrsten sinne des wortes

  • Ich hatte eigentlich auch mehr erwartet, eigentlich hatte ich auch vor es mir demnächst zu kaufen, aber der Test und die Meinung vieler User schreckt mich doch ab. Aber ist die Grafik (auf PC) wirklich so schlecht, dass man meinen könnte sie ist 5 Jahre alt. Ich erwarte auch Grafik, wie bei Crysis oder anderen Grafikkrachern, jedoch erwarte ich eine ansehnliche, die besser aussieht als die von GTA San Andreas. Trifft das hier zu?

    Kurz ist doch die Spielzeit auch nicht, ich habe was von 20-30Std gelsen, was bei aktuellen Games gar nicht so schlecht ist.

    So und nun nochmal eine Frage: Ich schwanke gerade zwischen SC:C und dem Spiel hier, was würdet ihr eher empfehlen? Kopierschutz bitte ausßen vor lassen, mich interssiert nur das Spiel selbst.

Informationen zu Alpha Protocol

Titel:
Alpha Protocol
System:
PC PlayStation 3 Xbox 360
Entwickler:
Obsidian Entertainment
Publisher:
SEGA
Genre:
Rollenspiel
USK/PEGI:
Ab 18 Jahren / 16+
Spieler:
Offline: 1 / Online: -
Release:
28.05.2010
Off. Seite:
Watchlist:
In Watchlist eintragen

Features:

PC Xbox 360 PlayStation 3

  • nicht-lineare Handlung
  • verschiedenste ausbaufähige Skills
  • Entscheidungen mit Folgen fürs ganze Spiel
  • zahlreiche Ausrüstungs-Upgrades

News zu Alpha Protocol

... alle News anzeigen

Weitere Artikel zu Alpha Protocol

  • Alpha Protocol - Preview [2]

    Obsidians Agenten-Rollenspiel entpuppt sich vor allem als Opfer von Verschiebungen. Haben sich selbige wenigstens gelohnt?

... alle Artikel anzeigen

Downloads zu Alpha Protocol

... alle Downloads anzeigen

Bilder zu Alpha Protocol

Videos zu Alpha Protocol

... alle Videos anzeigen

Tipps zu Alpha Protocol

... alle Tipps anzeigen

Top-Angebote

STYLE WECHSELN
 
PLATTFORMAUSWAHL

Weitere Plattformen

WIR PRÄSENTIEREN

WERBUNG

UMFRAGEN
25 Jahre Gameboy! Was ist das beste Gameboy-Spiel?

Detaillierte Anzeige