Komplettlösung - Agony : Komplettlösung, Guide & Tipps

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Akt 2

Der dunkle Wald

Eine Orientierung ist hier unmöglich, also aktiviert ihr die Schicksalslinie und folgt ihr durch das wilde Gestrüpp. Solltet ihr unterwegs von einem Schattenwesen angegriffen werden, schüttelt ihr es ab. Habt ihr den Seelenspiegel erreicht und gespeichert, aktiviert ihr die Linie erneut und schwimmt, wie markiert, durch den Blutsee. Versucht dabei, der auftauchenden Schlange zu entgehen. Ihr taucht und erreicht durch einen Tunnel eine Geheimkammer, von der aus ihr in den nächsten Abschnitt gelangt.

Auf dem Weg enthüllt ihr alle gefangenen Menschen und seht euch um, bis ihr eine Brücke erreicht. Vorsicht, ein großes Geschöpf erhebt sich, das um sich schlägt. Rennt einfach daran vorbei, anstatt euch unnötig mit ihr aufzuhalten. Da es im Boden feststeckt, kann es euch nicht folgen. Dahinter werdet ihr mit einem neuen Seelenspiegel belohnt.

Das ewige Feuer

Ihr lasst euch in einen unterirdischen Bereich hinab und seht eine rote verschlossene Tür. Untersucht ihr das Gemälde daneben, öffnet sie sich. Dahinter ergreift ihr die Fackel und nutzt sie auch gleich, um das Knochengitter und die Sträucher zu verbrennen. Dadurch könnt ihr eine Blutleiter hinaufklettern. Oben angekommen, überquert ihr ein Plateau und springt zum lila beleuchteten Weg hinab. Hier speichert ihr am Seelenspiegel und befreit erst einmal die drei geplagten Seelen. Ihr seht eine verzierte rote Tür, die etwas brüchig erscheint. Selbst könnt ihr sie nicht einschlagen, also braucht ihr Hilfe.

Ihr schwimmt zu der ersten Insel hinüber und enthüllt den Gefangenen, dann geht es zur zweiten mit der Dämonin. Sobald ihr euch nähert, zieht diese ab. Ihr nehmt die Fackel und zerstört die Gitter. Mit der brennenden Fackel geht es anschließend über die im Wasser liegenden Baumstämme zu dem Portal neben dem lila farbenen Baum. Erlischt die Fackel bei einem Sturz ins Wasser, müsst ihr euch eine neue holen. Habt ihr den Platz geräumt, geht es an der Wand entlang über Baumstämme zu einer Plattform. An einer Stelle müsst ihr die Fackel nehmen und sie zur gegenüberliegenden Seite werfen. Schwimmt dahin und nehmt das Feuer wieder auf. Betretet ihr nun die Höhle, schleudert ihr sie automatisch der Dämonin hinterher.

Durchquert die verbrannte Höhle und ihr kommt zu einem Platz, auf der ihr die ausgeweidete Dämonin übernehmt könnt. In ihrer fahlen Haut macht ihr euch auf zur verschlossenen Tür vom Anfang, und brecht sie mit einer Attacke auf. Die Dämonin bricht dabei zusammen, und ihr übernehmt einen der nahen Körper im Turm. Im Eingangsbereich prägt ihr euch die Ritualzeichnung auf der Statue ein, die mit dem Strich und den zwei kleinen Kreisen. Im oberen Stock wartet eine Siegeltür, bei der ihr diese einzeichnen müsst. Im Zimmer aktiviert ihr eine Zwischensequenz, in der ihr euch erst vor einem Monster verkriecht, und dann auf die rote Königin trefft.

Wieder unterwegs, übernehmt ihr zuerst den Körper eines Menschen, um am nahe gelegenen Seelenspiegel zu speichern. Vor euch liegt nun ein größeres Areal, in dem viele Menschen und einige Dämonen unterwegs sind. Ihr müsst euch eine Fackel schnappen und über die vielen Inseln zu einer bei Käfigen kommen, bei der ihr einen Weg freibrennen müsst. Dort läuft auch ein Ungetüm herum, das euch mit einem Hieb töten kann. Nicht schlimm, ihr besetzt dann den Körper einer Dämonin und vernichtet ihn einfach. Als Dämon dürft ihr nicht ins Wasser fallen. Der Weg führt den steinernen Hang hinauf, bei dem ihr von Plattform zu Plattform hechtet. Oben angekommen, ergreift euch eine geflügelte Gestalt und verschleppt euch.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel