Test - Aggressive Inline : Aggressive Inline

  • PS2
Von Kommentieren
Aggressive Inline
Unterwegs im Museum.

Beeindruckende Areale und innovative Ideen
Zentraler Spielmodus in 'Aggressive Inline' ist die 'Karriere'. Zunächst wählt ihr eine Spielfigur, die sich alle in Werten wie Geschwindigkeit, Grind, Sprung, Flips, Manuals und Grabs unterscheiden und beginnt mit dem schon erwähnten Tutorial. Danach geht's auch schon in das erste Level, ein Filmstudio. Da alle Levels an solchen abgedrehten Orten stattfinden, kann man schon gut erkennen, dass bei diesem Spiel der Spaß im Mittelpunkt steht und man sich selber nicht so ganz ernst nimmt. Wer jetzt aber glaubt, ein Filmstudio-Level sein eine kleine und übersichtliche Sache, der irrt sich gewaltig. Denn wie alle Levels in diesem Titel ist auch schon das erste Areal absolut riesig ausgefallen und schlägt so ziemlich alle anderen Trendsportspiele um Längen. Im erwähnten ersten Level beginnt ihr zunächst auf einer großen Strasse mitten in L.A. – inklusive Verkehr, Passanten, Tunnels und natürlich zahlreichen Geländern, Kanten und Rampen, die zu Tricks herausfordern. Von dieser Strasse aus gelangt ihr in die lange Einfahrt zum Filmstudio, kommt zu den Gängen hinter den Kulissen und steht endlich in einer riesigen Anlage, die voll gestopft ist mit Accessoires und Kulissen für einen Gruselfilm, wobei sogar ein paar Statisten als Zombies rumlaufen und Kameras im Weg herumstehen. Allein dieses eine Gebiet würde bei der Konkurrenz wohl für drei Levels reichen. Doch das ist hier noch längst nicht alles, denn in jedem Areal lassen sich noch weitere kleinere Räume entdecken. Teilweise müsst ihr außerdem in späteren Levels Schlüssel finden, mit denen ihr in früheren Arealen zu neuen Bonus-Schauplätzen gelangt.

Aggressive Inline
Diese Strasse ist nur ein kleiner Teil des ersten Levels.

Insgesamt sieben solcher riesigen Areale sind in 'Aggressive Inline' verfügbar, allerdings müsst ihr sie nach und nach erst freischalten. Hierzu sollen in jedem Level zahlreiche Aufgaben gemeistert werden. Neben dem Filmstudio macht ihr auch einen öffentlichen Stadtplatz, eine Autoschrott-Fabrik, einen Vergnügungspark im Piratenszenario, ein Hafengebiet, einen Flugplatz im Gewitter und ein Museum unsicher. Damit ihr überhaupt genügend Zeit habt, euch durch die großen Areale zu bewegen, haben die Entwickler das bisherige Trendsport-Konzept à la 'Tony Hawk's' kräftig umgekrempelt. Ihr habt nicht etwa bloß zwei bis drei Minuten Zeit, um Stunts auszuführen und Aufgaben zu lösen, sondern könnt euch in den Levels so lange aufhalten, wie ihr wollt. Allerdings müsst ihr hierzu immer mal wieder eine gelungene Trick-Kombination zeigen, denn nur so füllt ihr eine stetig abnehmende Energieleiste wieder auf. Ist diese jedoch bei null angekommen, heißt es 'Game over'.

Aggressive Inline
Schwunghafte Aktionen auf der Achterbahn.

Während andere Trendsportgames gerade mal eine Handvoll Aufgaben stellen, gibt es bei 'Aggressive Inline' einiges mehr zu tun: 30 bis 60 Aufgaben wollen gemeistert werden. Während es bei vergleichbaren Titeln meist bloß um das Einsammeln von bestimmten Items und das Erreichen von hohen Highscores geht, stehen bei diesem Spiel deutlich abgedrehtere Sachen an der Tagesordnung: macht einen Handstand auf einem Riesenrad, grindet über ein Flugzeug, rollt einen riesigen Felsblock weg, zerstört Lampen, schießt eine Harpune ab oder löst die Schrauben eines Riesenrads. Oft geht es vor allem darum, einen auf den ersten Blick schier unerreichbaren Ort oder ein Element zu erreichen und daran zu grinden oder an einer Stelle einen ganz bestimmten Trick auszuführen. Bei einigen dieser Aufgaben geschehen nach erfolgreich absolvierten Einsätzen dann in Form einer Kettenreaktion oft katastrophale Dinge wie das Versinken eines Schiffs oder eine Explosion, die dazu führen, dass sich im Level plötzlich ein großes Loch aufgetan hat, sich Stangen verbiegt haben oder neue Rampen und Halfpipes erscheinen, was euch natürlich neue Möglichkeiten beschert. Selbst der Skatepark-Editor wird bei ein paar Aufgaben eingesetzt, so dass ihr unter Zeitdruck eine kleine Trick-Anlage aufbauen und dann dort euer Können beweisen müsst.

 

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel