Komplettlösung - Aer: Memories of Old : Lösung für alle Rätsel, Fundorte der Schriftrollen, Steintafeln & Tiergeister

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Aer: Memories of Old Komplettlösung: Die Windsang Fälle

Nördlich der Siedlung entdeckt ihr eine neue Inselgruppe: die Windsang Fälle. Auf zwei Inseln könnt ihr Lichtsäulen erkennen. Diese weisen auf zwei Siegel hin, die es zu öffnen gilt. Welche Siegel-Insel ihr zuerst anfliegt, ist nicht von Bedeutung. Auf beiden findet ihr eine Ruine mit Steg der ins Wasser ragt und einer Statue. Begebt euch zur leuchtenden Plattform, holt die Laterne raus und benutzt diese. Ein Mechanismus wird ausgelöst, der das Symbol auf der Plattform vor euch schweben lässt. Das Siegel ist gelöst.

Wiederholt das auch beim anderen Siegel. Sind beide Siegel aktiviert seht ihr wie hinter einem Wasserfall auf der Hauptinsel der Windsang Fälle eine Tür freigelegt wird. Diese ist euer nächstes Ziel. Aufgrund des großen Turms, ist die Insel nicht zu verfehlen. Betretet die Höhle.

Das Gewölbe

Ihr befindet euch im Gewölbe. Vor euch liegt eine riesige Höhle. Folgt dem Weg nach unten zu den beiden Steinplattformen. Diese sind mit der dahinter liegenden Tür verbunden. Es gilt nun mittels der beiden Schalter vor den Plattformen die Symbole darauf zu drehen. Ziel des Rätsels ist es das korrekte Symbole auf der linken Plattform auf der rechten und auf der rechten Plattform auf der linken Seite zu platzieren.

Einen Hinweis auf die Lösung des Rätsels findet ihr vor der verschlossenen Tür. Am Boden davor seht ihr die bereits zuvor bei den Siegeln vorhandene Sonne und den Halbmond. Diese beiden Symbole sind auf den Plattformen einzustellen. Dreht mittels des linken Schalters die Symbole solange bis die halbe Sonne auf der linken Plattform rechts ist. Nutzt anschließend den rechten Schalter, um die Symbole zu drehen bis das Halb-Mond-Symbol auf der rechten Plattform links ist. Die Tür öffnet sich.

In dem Raum hinter der Tür findet ihr auf einem Altar einen leuchtenden Gegenstand, der sich als Schlüssel herausstellt. Habt ihr diesen eingesammelt, könnt ihr die Höhle wieder verlassen. Vor dem Ausgang wartet ein Fuchsgeist, der euch auf den Tempel im Südwesten hinweist.

Zwielichtsee

Nord-westlich von der Siedlung und südwestlich vom Gewölbe findet ihr die nächste Inselgruppe, den Zwielichtsee. Hier befindet sich auch das Heiligtum der Dämmerung.

Ziel ist die große Insel im Nord-Westen der Gruppe. Auf der Karte durch eine eingezeichnete Ruine gut erkennbar. Hier befindet sich der Zwielichtsee. Eine Lichtsäule weist euch den Weg zu den Ruinen im See. Begebt euch dorthin und geht zur leuchtenden Plattform und öffnet mit dem Schlüssel aus dem Gewölbe das Heiligtum der Dämmerung. Vor euch öffnet sich der Boden und eine lange Treppe führt nach unten. Folgt dieser.

Heiligtum der Dämmerung

Ihr seid im Heiligtum der Dämmerung angekommen. Aktiviert als erstes eure Laterne, um besseres Licht zu haben und die Geister sehen zu können. Folgt erst einmal dem Weg vor euch. Der Weg endet an einer umgefallenen Säule geht diese hoch und anschließend über die Vorsprünge weiter nach oben.

Oben angekommen findet ihr vor euch eine Steintafel. Nachdem ihr diese gelesen habt, geht es weiter durch die große Tür. Folgt weiter dem Weg und den Treppen. Ihr gelangt zu einem Lager und anschließend einem größeren Raum mit Fluss und abweichenden Wegen. Geht zu erst zu dem großen Steinmonolithen mit den roten Schriftzeichen und lest diese. Wendet euch nach rechts und geht die große Treppe hinauf. Ihr gelangt an einen Sarkophag. Links und rechts sind Schriftrollen. Nachdem ihr diese gelesen habt könnt ihr erst einmal wieder nach unten gehen, da ihr den Bereich jenseits des Abgrunds nicht erreichen könnt.

Am Fuß der Treppe wendet ihr euch nach rechts. In dem vor euch liegenden Raum mit der Felssäule seht ihr eine leuchtende Plattform, diese dienen als Schalter. Stellt euch mit eurer Laterne darauf und benutzt sie. An einer nahegelegenen Tür geht eines von fünf Lichtern an.

Direkt links vom Eingang in den Raum führt ein Weg die Felssäule nach oben und über Vorsprünge zur nächsten leuchtenden Plattform. Benutzt auch diese für das zweite Licht. Dreht euch um und geht rechts von euch die Treppe hoch bis ihr bei der dritten leuchtenden Plattform seid. Durch Aktivierung leuchtet das dritte Licht an der Tür auf.

Dreht ihr euch zur Felssäule, seht ihr auf dessen Spitze die vierte leuchtende Plattform. Allerdings scheint der Abgrund auf den ersten Blick unüberwindbar. Stellt euch an den Rand und seht nach unten. Springt zum dort zu sehenden Absatz. Folgt anschließend dem Weg die Felssäule hoch zur leuchtenden Plattform. Der letzte Schalter befindet sich direkt vor der Tür. Springt von der Steinsäule in Richtung der zweiten leuchtenden Plattform. Wendet euch nach rechts, springt über die kleine Spalte und geht zur letzten leuchtenden Plattform. Aktiviert diese und die Tür öffnet sich.

Mit zwei kleinen Sprüngen seid ihr bei der Tür. Folgt dem dahinter liegenden Gang. Am Ende findet ihr eine weitere leuchtende Plattform. Benutzt diese und die Rampe vor euch senkt sich zu der Ebene mit dem Sarkophag herab, außerdem wird an der Wand ein großes Sonnensymbol aktiviert. Gegenüber seht ihr bereits eine weitere Rampe.

Kehrt über die große Treppe beim Sarkophag in den großen Raum mit dem Flusslauf und dem großen Steinmonolithen zurück. Geht an diesem vorbei und folgt dem Flusslauf zu einem Durchgang und einer Treppe nach unten. Ihr kommt in einen Raum mit aus dem Boden herauf steigenden Säulen. Geht zu der niedrigsten, springt auf diese und anschließend über die Säulen weiter nach oben.

Nachdem ihr die Tür durchquert habt haltet euch rechts. Mit Hilfe der leuchtenden Plattform könnt ihr eine Tür zurück in den großen Raum mit dem Steinmonolithen öffnen. Anschließend gilt es der langen Treppe im Raum nach oben zu folgen. Springt anschließend über die schwebenden Bruchstücke der Brücke, die über dem großen Raum mit dem Flusslauf verläuft. Folgt anschließend dem Gang bis ihr in einen langen Raum mit zwei Steintafeln mit Malereien kommt. Diese könnt ihr lesen, um weitere Informationen zur Geschichte zu erhalten.

Mehr könnt ihr hier vorerst nicht machen. Mit dem leuchtenden Halbmondsymbol an der Wand rechts kann nicht interagiert werden, die Schalter sind inaktiv und die leuchtende Plattform außer Reichweite. Geht deshalb durch die Tür und die Treppe nach unten. Haltet euch rechts bis ihr einen runden Raum mit einer großen Steinsäule in der Mitte und vier Schaltern, in jeder Himmelsrichtung einer, erreicht.

Ziel ist es die Säule mit den Schaltern so zu drehen, dass der Lichtstrahl auf das leuchtende Symbol, das ihr bereits im langen Raum gesehen habt, gerichtet ist. Allerdings lässt jeder Schalter nur zwei Einstellungen der Säule zu, die entsprechend vor dem Schalter symbolisch dargestellt sind. So dreht etwa der Schalter am Eingang die Säule genau um 180 Grad. In der nachfolgenden Lösung des Rätsels sind die Schalter vom Eingang des Raums aus im Uhrzeigersinn von uns nummeriert worden.

1. Schalter 2, links vom Eingang, drehen (von Mond- zu Sonneneinstellung)

2. Schalter 3, gegenüber des Eingangs, drehen (von Mond- zu Sonneneinstellung)

Der Lichtstrahl ist korrekt ausgerichtet und die beiden Schalter im vorherigen, langen Raum funktionieren nun. Kehrt in diesen zurück. Mit den beiden nun aktiven Schaltern könnt ihr die Steinsäulen davor drehen und somit einstellen, welches Symbol durch das Licht auf die Wand davor gestrahlt wird. Links muss das Sonnen-Symbol und rechts das Halbmond-Symbol ausgewählt werden. Bei korrekter Einstellung leuchtet das Symbol heller und ein Licht über dem Symbol wird aktiviert, wodurch die richtige Lösung schnell gefunden ist. Sind beide Symbole korrekt eingestellt, dreht sich die Brücke über den Abgrund vor euch, so dass diese passierbar ist. Im Abgrund selbst könnt ihr einige weitere Geister finden.

Geht über die Brücke und anschließend über Säule und Plattformen nach oben. Haltet euch links und ihr erreicht die schwebenden Teile einer Brücke. Springt über diese auf die andere Seite. Haltet euch anschließend links und springt schließlich rechts durch das Loch in der Wand in das Kanalsystem. Folgt dem Gang. Auf dem Podest am Ende wendet euch nach links und springt zu dem Absprung mit der leuchtenden Plattform. Benutzt diese und die Brücke dreht sich erneut. Geht auf die andere Seite und folgt dem kurzen Gang. Am dessen Ende findet ihr die nächste leuchtende Plattform mit der ihr die Rampe vor euch zum Sarkophag absenkt und das Mondsymbol an der Wand aktiviert.

Durch die Aktivierung beider Symbole öffnet sich ein Durchgang jenseits des Sarkophags. Geht über die Rampe nach unten zum Sarkophag, wendet euch nach rechts und überquert die nun vorhandene Brücke zum neu geöffneten Durchgang. Folgt dem Gang vor euch zum ersten Hüter. Sprecht mit diesem.

Nach einer kurzen Sequenz könnt ihr das Heiligtum der Dämmerung durch eine leuchtende Pforte vor euch verlassen. Ihr seid wieder beim Zwielichtsee. Der Eingang zum Heiligtum ist von schwarzem Gestein versperrt. Für einen Hinweis auf den nächsten Tempel, kehrt zu Daina in der Siedlung zurück.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel